Blog Gastartikel Gastbeitrag schreiben veröffentlichen

Sie sind Werbetreibender und möchten Ihr Suchmaschinenranking bei Google & Co verbessern, um den Traffic auf Ihrem Online-Shop und Ihre Umsatzzahlen zu erhöhen? Sie haben schon viel Zeit, Geduld und Energie in den Linkaufbau investiert und suchen nach einer weiteren Linkbuilding-Möglichkeit, um Ihre Sichtbarkeit in den organischen Suchergebnissen der großen, marktführenden Suchmaschinen effektiv und nachhaltig zu steigern? Dann sollten Sie auch die Vorteile von Gastbeiträgen als Online-Marketing-Instrument kennenlernen und das Potential und die Online-Reichweite für sich nutzen, die dieser zusätzliche Verkaufskanal bietet.

Gastartikel gehören zu den erfolgreichsten SEO-Massnahmen überhaupt. Und ihren guten Ruf genießen sie vollkommen zu Recht: denn sie sind gleich in zweierlei Hinsicht optimal dazu geeignet, um die eigene Sichtbarkeit im World Wide Web zu verbessern. Einerseits ist Guest Blogging eine ideale Möglichkeit, um den eigenen Content flächendeckend und kostenfrei im Internet zu verbreiten, um die eigene Online-Reichweite auf diese Weise erheblich zu steigern und um mit einer produkt- und branchenspezifischen mögliche Käufer auch auf anderen Blogs schnell, direkt und zielgruppengerecht anzusprechen. Andererseits erlauben es Gastbeiträge Werbetreibenden, durch das Integrieren von und durch das Veröffentlichen auf anderen Blogs qualitativ hochwertige, starke Backlinks für den eigenen Online-Shop zu generieren und damit das eigene Suchmaschinenranking bei Google & Co zu verbessern.

437122_web_R_K_by_Claudia Rothe_pixelio.de

Aber so erfolgreich Guest Blogging als Online-Marketing-Tool auch ist und so einfach diese Art von Content-Marketing auf den ersten Blick auch erscheinen mag, so arbeitsintensiv und zeitaufwendig ist es auch in der Praxis. Das Schreiben und Veröffentlichen von Gastartikeln ist eine anspruchsvolle Aufgabe, bei der man nichts überstürzen und unbedingt eine Reihe von strengen Qualitätsrichtlinien berücksichtigen sollte.

Ganz am Anfang steht die Online-Recherche nach geeigneten Blogs. Die Auswahlkritieren sollten hierbei immer Seriösität, ein hoher Trust und eine hohe Autorität, Themenrelevanz und qualitative Hochwertigkeit sein. Daher sollte man in die Online-Suche immer ausreichend Zeit, Mühe, Geduld und Energie investieren. Hat man erst einmal eine engere Auswahl von passenden Blogs getroffen, dann gibt es für das Publizieren von Gastbeiträgen zwei Möglichkeiten: oftmals bieten Blog-Betreiber Gastautoren ausdrücklich das kostenlose Veröffentlichen von Gastartikeln an und weisen in der Regel auch explizit auf die entsprechenden redaktionellen Richtlinien hin. Ist dies nicht der Fall, so muss man die jeweiligen Blog-Betreiber telefonisch oder per E-Mail kontaktieren und sich bei ihnen diesbezüglich erkundigen.

Vor dem eigentlichen Schreiben eines Gastbeitrags sollte man sich auf jeden Fall ausreichend Zeit und Geduld für eine gute Keywordoptimierung und eine ausführliche Informationsrecherche im Internet nehmen. Die entsprechenden produkt- und branchenspezifischen Suchbegriffe können mit kostenlosen, frei verfügbaren Online-Tools recherchiert werden und erlauben eine schnelle, direkte und zielgruppengerechte Ansprache von möglichen Käufern im World Wide Web. Eine gute Informationsrecherche ist ein weiteres Erfolgsrezept für eine gelungenen Gastartikel. Und dafür gibt es gleich mehrere gute Gründe: einerseits stellen viele Blog-Betreiber an Gastautoren hohe Qualitätsanforderungen hinsichtlich Thematik, Inhalt, Ausdruck, Grammatik, Interpunktion und Rechtschreibung. Andererseits werden – spätestens seit dem sogenannten Panda-Update – nur noch qualitativ hochwertige, seriöse Online-Texte, die dem Leser einen echten informativen Mehrwert und damit eine hohe Nutzererfahrung bieten, von Google mit einem guten, langfristig stabilen Ranking in seinen natürlichen Suchergebnissen belohnt. Jeder Artikel sollte einzigartig sein und nur auf einem einzigen Blog publiziert werden, um das „duplicate content“- Problem zu vermeiden.

Je nach Länge eines Gastartikels erlauben die meisten Blog-Betreiber das Integrieren von 1 bis 2, in Ausnahmefällen auch bis zu 3 Backlinks. Beim Linkbuilding durch Guest Blogging sollten Werbetreibende im Sinne eines „natürlichen“ Backlink-Profils auf eine gesunde Mischung aus „follow“-Links (2/3) und „nofollow“-Links (1/3) achten. „follow“-Links in qualitativ hochwertigen, themenrelevanten Gastbeiträgen gehören – spätestens seit dem sogenannten Penguin-Update – zu den stärksten Backlinks, die man als Webmaster bekommen kann.

Möchten auch Sie von den vielen Vorteilen des Guest Blogging profitieren, um Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern, um mehr Traffic auf Ihrem Online-Shop zu generieren und um Ihre Verkaufszahlen zu steigern? Allerdings fehlt Ihnen aufgrund eines vollen Terminkalenders und einer hohen Arbeitsauslastung momentan die erforderliche Zeit und Ruhe, um diese Herausforderung selbst in die Hand zu nehmen? Und deshalb möchten Sie diese arbeitsintensive und zeitaufwendige Aufgabe gerne einem professionellen Werbetexter und Suchmaschinenoptimierer überantworten?

Dann würde ich mich über Ihre Kontakaufnahme per E-Mail oder Telefon freuen! Neben vielen anderen SEO-Dienstleistungen biete ich für meine Kunden bei Bedarf auch das Schreiben und Veröffentlichen von einzigartigen, qualitativ hochwertigen Gastartikeln auf seriösen, themenrelevanten Blogs an.

(Foto: Claudia Rothe / pixelio.de)